Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Parodontitis

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnhalteapparates mit Zahnfleischentzündung, Rückgang des Zahnfleisches und Kieferknochenschwund.

Parodontitis
Parodontitis

Die Bildung einer Parodontitis hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Hauptursache ist der Zahnbelag, der aus Bakterien besteht, die über dem und vor allem unter dem Zahnfleisch liegen
  • Eine konstitutionelle Schwäche zu dieser Krankheit (Erbanlage)
  • Die Anwesenheit von auslösenden Erregern im Darm
  • Ein geschwächtes Immunsystem
  • Eine Mangelernährung, fehlende Nahrungsergänzung mit Vitamin C, D3, E, aber auch Magnesium, Omega3 etc.


Die Bakterien des Zahnfleischsaumes produzieren verschiedene schädliche Toxine, die zur Entzündung des Zahnfleisches führen. Das Zahnfleisch schwillt an, beginnt zu bluten und es bilden sich Zahnfleischtaschen.

Falls in diesem Stadium keine Behandlung durchgeführt wird (richtige Pflege, Entfernung des Zahnbelages, Politur der Zähne und Optimierung der Zahnpflege), so ist eine weitere Vermehrung der Bakterien des Zahnfleisches in den Zahnfleischtaschen unvermeidbar und Folgeschäden wie zerstörte Kieferknochen und Zahnausfall sind die Folge.

Heute gibt es die Möglichkeiten mittels Ultraschallinstrumenten und Lasertechnik i. d. R. ohne unangenehme schmerzhafte Operationen auszukommen. Völlig stressfrei und bei lokaler Betäubung. Dazu gehört die gründliche und schonende Säuberung der Zahnfleischtaschen, bei der die schädlichen Bakterien, die zur Zahnfleischentzündung und zum Knochenabbau führen, entfernt werden. Unterstützend arbeiten wir mit 2 Lasern (ein Laser zur Reinigung und ein Laser für die photodynamische Therapie PDT mit Periogreen), damit die Taschen absolut keimfrei sind und sich nicht neu entzünden.

In den meisten Fällen ist eine medikamentöse Begleitung unvermeidbar, in Form von Tabletten, Mundspülungen oder therapieunterstützende Gele, um optimal und gezielt gegen die Ursache anzugehen.

Durch die richtige Vorbehandlung und Untersuchung des Zahnbelages mit Hilfe eines speziellen mikrobiologischen Tests, kann man die Erreger genau bestimmen und der Behandlungserfolg ist sicher.

Knochenaufbau & Regeneration: ist die Parodontitis allerdings soweit fortgeschritten, dass sehr stark Knochen abgebaut wurde, ist eine Operation notwendig. Dabei wird das Zahnfleisch sanft vom Zahn gelöst (wie das Türchen öffen am Adventskalender), damit die tiefen Defekte im Knochenbereich gereinigt und wiederaufgebaut werden können - die so genannte GTR Guided Tissue Regeneration / Geführte Geweberegeneration. Auch hier verfügen wir über 25 Jahre Erfahrung!

Als Lektüre zur erschöpfenden Aufklärung zu diesem Thema empfehle ich Ihnen mein Buch: "Prophylaxe und Parodontologie", das Sie bei mir in der Praxis erwerben können.

Copyright 2019 dentdesign™Dr. med. dent. Matthias Heger MSc