• Unsere Leistungen
  • Praxis
  • Team
  • Sprechzeiten
  • Notdienst
  • Urlaub
  • Jobs
  • News
  • Anfahrt
  • Kontakt
  • Impressum
  • Datenschutz
  • Links
Unsere Leistungen
High-End-Lasertechnik


Mit Laser schmerzarm behandeln und Operationen vermeiden!

 

Wir arbeiten erfahren seit 1994 mit den modernsten Lasern auf dem Markt, wie       z. B. dem Key3Laser™  (mit Feedbacksytem bei der Premium-Parodontose-Behandlung) zur schmerzarmen Behandlung von Parodontose, Karies, chirurgischen Eingriffen und bei Wurzelbehandlungen, mit dem man sogar kurzfristig einen Zahnnerv betäuben kann; dem Diagnodent und DiagnodentPen®-Laser, zur 99%ig besseren Kariesdiagnose und einem Softlaser zur Schmerzbehandlung, bei Herpes und Aphthen, zur besseren Wundheilung, Ohrakupunktur etc.

 


Der Laser ist eine Lichtquelle, die stark gebündeltes, sehr energiereiches Licht aussendet. Mit Laser kann man also eine genau einstellbare Energiemenge auf einen genau umrissenen Punkt einwirken lassen. Den Laser gibt es nicht; die verschiedenen Typen unterscheiden sich hauptsächlich durch die Frequenz der Lichtwellen und ihre Leistung.

In der Zahnheilkunde lassen sie sich folgendermaßen einsetzen:

Laser statt Bohrer: Der Laser kann berührungslos Zahnhartsubstanz und Karies geräuscharm entfernen. Die Behandlung dauert zwar länger als mit dem Bohrer, dafür kann auf eine Betäubung meist verzichtet werden. So eignet er sich besonders für ängstliche Patienten und auch Kinder.

Lichtskalpell: Laserstrahl verschließt durchtrennte Gefäße sofort fast vollständig und hinterlässt keimfreie Wundränder, so dass die Wunde meist rasch und sauber verheilt; Entzündungen kommen seltener vor als bei Chirurgie mit Metallinstrumenten.

Parodontosebehandlung: Hier dient der Er:Yag-Lasr dazu, die Anzahl der Bakterien auf der Wurzeloberfläche zu verringern, nachdem diese zuvor gründlich und schonend gereinigt worden ist. Zudem reduzieren sich die Wundschmerzen.

Wurzelbehandlung: Nach konventioneller Aufbereitung des Wurzelkanals, verdampft der Laser sehr wirkungsvoll Reste von Nervgewebe und die Mikroorganismen im Wurzelkanal, so dass er keimfrei gefüllt und geschlossen werden kann.

Fissurenversiegelung: Der Laser sterilisiert die Rillen auf der Kaufläche der bleibenden Backenzähne von Kindern und sorgt für eine bessere Haftung des Versiegelungskunststoffes auf der Zahnoberfläche. (siehe Zahnmedizin unter Prophylaxe)

Behandlung überempfindlicher Zähne: Das Laserlicht verringert deutlich und nachhaltig die Empfindlichkeit der sensiblen Zahnhälse. Offene Dentinkanälchen werden durch den Laser verschlossen.

Biostimulation (Softlaser): Laserlicht niedriger Energie zur Bestrahlung nach chirurgischen Eingriffen, bei Entzündungen im Mund und bei Erkrankungen der Mundschleimhaut (z. B. Herpes, Aphten) beschleunigt die Heilung um bis zu 150 % und reduziert Nachschmerzen.
 

  • berührungsfreies Kariesentfernen statt Bohren (i. d. R. ohne Betäubung möglich)
  • bei Zahnnerventzündungen
  • zur Schmerzbehandlung
  • bei schmerzhaften Aphthen und Herpes
  • zur Förderung der Wundheilung nach Operationen
  • zur Unterstützung bei Wurzelbehandlungen
  • in der Parodontosebehandlung zur Wurzelreinigung und -glättung
  • zur sicheren Kariesdiagnostik
  • zur Sterilisation von Zahnfleischtaschen und Wurzelkanälen
  • zur Anästhesie
  • zur Kariesprävention u. A. bei der Prophylaxe und Fissurenversiegelung